Hallensperrungen in ganz Deutschland

Nachdem wieder ein starker Winter in Deutschland Einzug gehalten hat, stehen viele Kommunen und Hallenbesitzer wieder vor dem Problem großer Schneelasten auf den Dächern und damit verbundener Schliessungen.Beispiele hierfür gibt es momentan viele, wie auch in der Zeit-Online nachzulesen ist. Die derzeit vorgenommenen Prüfungen durch Tragwerksplaner und Gutachter erfolgen hierbei häufig zwangsläufig auf Vermutungs- und Annahmenbasis. Auch wenn Nachrechnungen erfolgen, so sind Fachingenieure auf Annahmen bei den Lasten aus Schnee und Wasser angewiesen. Kommt Regen zu den Schneemassen hinzu, so werden Lastannahmen zum reinen Ratespiel. Dynamische Einwirkungen, Alterungsschäden oder Temperaturveränderungen beeinflussen das Tragsystem von Hallen zusätzlich.

Alternativ lassen sich die für Standsicherheitsbetrachtungen relevanten Parameter messtechnisch erfassen. Die dazu eingesetzten Messsysteme sind gleichzeitig als Frühwarnsystem für den permanenten Betrieb eines Gebäudes oder einer Infrastruktureinrichtung geeignet. Die arge mon-tec bietet mit dem RoboVec-System zur dynamischenVermessung von Verformungen eine solche Alternative zur Überwachung von Hallenstrukturen an. Das System kann gegebenenfalls in Kombination mit einem SoFo-System zur Spannungsmessung an wesentlichen tragenden Teilen kombiniert werden.

Detaillierte Informationen finden Sie hier (Derzeit leider nur auf Englisch verfügbar – Bei Fragen rufen Sie uns an).